Grundschule Denkingen

Ganztagesschule in Wahlform

Seit Freitag, den 13. März 2020 ist es nun offiziell: Die Grundschule Denkingen startet zum Schuljahr 2020/2021 mit dem Ganztagesbetrieb in Wahlform. Das bedeutet, dass die Eltern entscheiden können, ob sie ihr Kind in der Ganztagesschule anmelden oder ob das Kind die Grundschule ohne Ganztagesangebote besuchen soll. Der Ganztagesbetrieb wird an 3 Wochentagen (Dienstag, Mittwoch, Donnerstag) von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr (8 Stunden) angeboten. Zusätzlich wird der kostenlose Ganztagesbetrieb durch kostenpflichtige kommunale Betreuungsangebote ergänzt, die von den Eltern hinzugebucht werden können. Die kommunalen Betreuungsangebote können auch von Kindern besucht werden, die nicht in der Ganztagesschule angemeldet sind. Die Kosten für die kommunalen Betreuungsangebote sind noch nicht festgelegt und werden zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.

Da der geplante Neubau, in dem eine Mensa und Betreuungsräume ihren Platz finden sollen, noch nicht in absehbarer Zeit fertiggestellt sein wird, wird der Ganztagesbetrieb mit einem provisorischen Raumprogramm starten müssen. Der Bürgersaal im Rathaus wird zur Mensa umfunktioniert und die Ganztages-/Betreuungsangebote müssen in Klassenräumen der Schule stattfinden.

Infovideo "Die neue Ganztagesschule"

Mittagstisch

Das Mittagessen soll vorgegart und tiefgekühlt von der Firma Apetito angeliefert und in der Mensaküche fertig gegart werden. Die Auswahl der Gerichte erfolgt bei der Firma Apetito nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zweimal wöchentlich soll ein Gericht mit Fleisch und zusätzlich ein vegetarisches Gericht angeboten werden. An den drei anderen Tagen gibt es ein vegetarisches Gericht für alle.

Um die Kosten für das Mittagessen für die Eltern so niedrig wie möglich zu halten, plant die Gemeinde Denkingen für eine Monatspauschale einzuführen. Ausgehend von 190 Verpflegungstagen bei 11 Monaten für jedes Schuljahr Schuljahr, soll die Monatspauschale 60,- € pro Kind betragen. Diese Pauschale soll dann mittels Lastschriftverfahren eingezogen werden. Die Kinder sollen dann einen Ausweis erhalten, mit dem sie in der Mensa täglich ein Essen bekommen. Sollte das Kind einmal nicht am Essen teilnehmen, erfolgt keine Rückerstattung. Dies soll nicht bei Ausfällen (z.B. Krankheit) von mehr als 14 Tagen gelten.

Es soll auch möglich sein ein Einzelessen kurzfristig zu buchen. Diese Buchung soll morgens zwischen 7.00 Uhr und 8.00 Uhr bei der Erzieherin der Ganztagesschule erfolgen. Ein Einzelessen soll 3,50 € kosten und ist bar zu zahlen. Es soll dann eine entsprechende Essensmarke ausgegeben werden, die dann in der Mensa abgegeben werden muss, um ein Essen zu bekommen.